Eine Veränderung kann schwierig und schmerzhaft sein, wenn der Alkohol schon längerfristig zu einer festen Tagesstruktur gehört. Aber nichts schmerzt und belastet mehr, als stressige Lebenslagen, in die man nicht geraten wollte und in die man auch nicht gehört. Gib daher Deine Ziele, die zu einem gesunden und realistischen Leben und was Dir wichtig ist, nicht auf, nur weil es manchmal nicht einfach zu erreichen scheint.  Ausdauer, Disziplin, Konsequenz und der feste Wille sind erforderlich, um wieder ein wertorientiertes Leben zu erlangen. Wenn es ein Gänseblümchen durch den Asphalt schafft, dann hast auch Du die Kraft, die Ziele der Abstinenz zu erreichen. Allerdings fällt dies leichter, wenn man zuverlässige und vertrauliche Personen mit Selbsterfahrung aus der Gruppe an seiner Seite hat. 


 

 


Rode, Heinz 

( Buch - Autor )

Mein Leben mit und ohne Alkohol

VITA :


              Biographie, Rat- und Impulsgeber


Geb.: 21.11.1945  im einem kleinen Dorf (Heimsen) in Ostwestfalen.

Nach erfolgreichem Abschluss der Volksschule von 1960 bis 1963 Ausbildung zum Koch in Minden/Westfalen.
Im Anschluss an die Lehre beschäftigt in mehreren Hotels und Restaurationsbetrieben in Deutschland als Koch.
Aufgrund einer schweren Lungenerkrankung 1964 mit anschließender Lungenresektion 3 Jahre Aufenthalt in einer Fachklink bei Paderborn.
1969 Heirat -  2 Töchter.
Danach wieder Aufnahme der beruflichen Tätigkeit als Koch, Küchenchef, Produktionsleiter und Betriebsleiter mit sukzessivem Alkoholkonsum in  Hotels und Feinkostbetrieben.
Seit 13. März 1975 absolut abstinent lebend vom Alkohol.
Durch die Lungenerkrankung Möglichkeit von der BfA Berlin zu einer beruflichen Umorientierung zum Arbeitspädagogen in Oberhausen.
Nach der beruflichen Neuausrichtung 1990 beschäftigt in einer psychiatrischen Einrichtung. Ab 1994 bis 2008 Übertragung der stellvertretenden therapeutischen Leitung in der Einrichtung.
Weitere  Schulungen, Fortbildungen, Seminare und berufsbegleitende Maßnahmen.
November 2008 Eintritt ins Rentenalter.
Parallel von 1975 regelmäßiger Selbsthilfegruppenbesuch.
Von 1983 bis heute ununterbrochen Vorsitzender der Suchtselbsthilfegruppe  Abstinenzforum e.V. Hamm.
Weitere ehrenamtliche Funktionen:
1984 Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Freundeskreise in Westfalen mit Sitz in Herford. 1985 Kassierer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freundeskreise in Deutschland mit Sitz in Kassel. 1987 Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft gegen die Suchtgefahren im Raum Hamm mit Sitz Hamm.
Heute immer noch aktiv und verantwortlich für das Abstinenzforum e.V. Hamm -  Gesundheitskommunikation.


Bei uns im Programm: MOKO-Verlag
... es ist nicht immer Spaß im Glas ( erscheint Oktober 2020 )

...verspätet wegen Corona !


  Seit  1975  lebe ich alkoholabstinent,
    immer am 13. März               ein Jahr länger.

Ich bin dankbar und froh, dass ich 
 diese 45 Jahre 
mit all den vielen Menschen um mich herum

ohne Suchtmittel

bewusst - zufrieden erleben konnte und kann.
Das ist ein unbezahlbarer Reichtum.

 

Heinz Rode

Arbeitspädagoge